Vorgestellt: Château de Brau

Chateau de Brau

Was für ein Anblick – die mittelalterliche Stadt Carcasson am Rande der Pyrenäen. Nicht minder beeindruckend ist das in der Nachbarschaft gelegene Château de Brau. Natürlich nicht in Größe und Optik vergleichbar, dennoch nicht minder einprägsam wirkt das 1877 erbaute, massiv gestaltete kleine Schlösschen stolz aber lebendig. Sympathisch erklärt Gabriel Tari die Philosophie die auf „de Brau“ gelebt wird „lieber als den erstickenden, sogenannte zuverlässigen und dauerhafte Methode, folgen wir der Tradition, die uns nährt, immer auf der von Zweifeln begleiteten Suche nach gut gemachter Arbeit“ – Tradition wird gelebt, solange sie nicht einengt.

Als seine Frau Wenny und Gabriel das Château 1982 übernehmen, werden auf 15 ha Trauben produziert und an die lokale Kooperative verkauft. Dank einer Vision, Mut und viel Respekt vor der Natur besteht das Weingut heute aus 40 ha Rebfläche, auf der Sorten wie Merlot, Cabernet-Sauvignon, Cabernet-Franc, Grenache, Fer-Servadou, Cinsault, Syrah, Cot, Chardonnay und Roussanne biologisch angebaut werden. Wenny hat die Rebstöcke gezählt – es sind genau 173456, deren Früchte liebevoll mit Hand gelesen und im eigenen Weinkeller schonend mit kontrollierter Gärführung verarbeitet werden. Was dabei herauskommt ist ausgezeichnet, was die vielen Preise auf internationalen Weinmessen beweisen. Ob nun als Appellation d´ Origine Controllée Cabardés, oder als Vin de Pays, die Weine von Château de Brau sind zu Recht ein Aushängeschild südfranzösischer Weinkultur.

Zu den Weinen von Chateau de Brau

No comments yet... Be the first to leave a reply!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: