Wein des Monats: Sämling88 von Pratsch

Der Winzer:

Biohof Pratsch aus Hohenruppertsdorf
Das Bio Weingut der Familie Pratsch liegt in Hohenruppersdorf, 30 Kilometer nordöstlich von Wien im niederösterreichischen Weinviertel. Der Familienbetrieb verbindet wertvolle Erfahrungen der Eltern Wilhelm und Anneliese mit den innovativen Ideen des Jungwinzers Stefan Pratsch. Seit 1997 wird der Biohof Pratsch biologisch bewirtschaftet und durch die Bio Austria Garantie zertifiziert.

Auf ingesamt 10 ha Anbaufläche gedeihen sowohl Weiß- wie auch Rotweinsorten nach dem biologischen Prinzip. Das Hauptaugenmerk unter den Weißweinen liegt vor allem auf dem Grünen Veltliner, der sich als ‚Weinviertel DAC‘ durch sein gewisses ‚Pfefferl‘ auszeichnet. Auch Sauvignon Blanc und Riesling sind beliebte Tröpferl. Neben den Klassikern Zweigelt und St. Laurent sind die Sorten Pinot Noir, Cabernet Sauvignon und Blauburgunder ebenfalls auf dem Betrieb vertreten.

Es ist Teil der Philosophie, der Rebpflanze die bestmöglichen Bedingungen für ein natürliches Wachstum zu gewähren. Durch hohe, luftige und dadurch sonnendurchleuchtete Laubwände wird der Reifeprozess der Trauben besonders gefördert. Konsequente Beobachtung und Betreuung der Weingärten, sowie gezielte Ertragsreduktion schon beim Rebschnitt sind die Grundvoraussetzungen für hochwertiges Lesegut. Um die Qualität in keinster Weise zu beeinträchtigen, wird das Traubenmaterial so schonend wie möglich transportiert und verarbeitet. Modernste Kellereitechnik ermöglicht die temperaturgeführte Gärung der Weißweine in Edelstahltanks. Die Rotweine reifen und entfalten sich traditionell in großen Eichenholzfässern österreichischer Herkunft, sowie in französischen Barriquefässern.

Im Einklang mit der Natur zu leben und zu wirken ist eine der größten Herausforderungen der heutigen Zeit. Auf dem Bioweingut der Familie Pratsch ist genau das die höchste Priorität im Weinbau. Sie sind davon überzeugt, dass biologischer Weinbau weit mehr bedeutet, als der reine Verzicht auf chemisch-synthetischen Pflanzenschutz, er muss als ganzheitliches Denken und Handeln verstanden werden.

Der Wein:

Sämling 88_Pratsch Biowein_quer

Sämling88 Scheurebe 2011
Im Glas jugendliches Gelb mit leichtem grünen schimmer und dezenter Sortenduft. Am Gaumen feine Frucht nach Kernobst und Steinobst, ein Hauch Johannisbeeren. Elegante Exotik, saftig-süßsaures Flair, vielschichtiger Fruchtbogen mit zarter Würzebegleitung, viel Finesse und Esprit, sehr animierend.
Zum Sämling 88

No comments yet... Be the first to leave a reply!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: